Explainer
Das programmatische Ökosystem in 5 Minuten

05. März 2018

Programmatic Advertising

Programmatic Advertising oder Programmatische Werbung ist ein Begriff aus dem Digitalen Marketing. Er bezeichnet den automatisierten – also computerbasierten – und individualisierten Ein- und Verkauf sowie das Aussteuern von Werbeflächen in Echtzeit.

 

Advertiser und Zielgruppe

Ziel ist es, dem Advertiser – also dem Werbungtreibenden – die Kommunikation mit seiner Zielgruppe auf digitalen Umfeldern zu ermöglichen.

 

Bots

Doch nicht nur Menschen rufen Websites & Apps auf sondern auch Bots – also Roboter –  die auf den ersten Blick schwer von uns Menschen zu unterscheiden sind.

 

Publisher

Das Ziel des Publishers – also des Betreibers der Website oder App – ist es, seiner Zielgruppe möglichst interessante und relevante Inhalte zu zeigen – auch in Form passender Werbung. Durch den Zugriff auf das Inventar des Publishers entsteht ein Angebot in Form von verfügbaren Werbeanzeigenplätzen.

 

Angebot (+Prebid Verification)

Dieses Angebot wird unter Berücksichtigung erster Sicherheitsmaßnahmen auf Publisherseite, die zum Beispiel die Assoziation mit unerwünschten Inhalten verhindern, gebündelt.

 

SSPs

Als Sell Side oder auch Supply Side Platforms – SSPs – wird eine Technologie bezeichnet, die es einem Publisher erlaubt, sein Inventar zum möglichst höchsten Preis anzubieten.

 

Sell Side Ad Server  

Der Sell Side Ad Server wird auf der Seite des Publishers zur Auslieferung von Werbemitteln und zur Erfolgsmessung eingesetzt.

 

DSPs

Demand Side Platforms – DSPs – sind ebenfalls Bestandteil des automatisierten Handels im Online-Marketing – sie bedienen und repräsentieren die Nachfrageseite. Als Gegenstück zu den Sell Side Platforms (SSPs), die den Verkauf von Werbeplätzen abwickeln, helfen Demand Side Platforms, den richtigen Werbeplatz für ihre Zielgruppe zu vorher festgelegten Kriterien zu finden.

 

Bidding

SSPs und DSPs bilden Angebot und Nachfrage wie auf einem Marktplatz ab – eine Börse, die es Publishern ermöglicht, die höchstmöglichsten Preise für ihre Werbeflächen zu erzielen, während Agenturen die Möglichkeit haben, jede einzelne mögliche Anzeigenimpression hinsichtlich Effizienz und  Zielsetzung zu bewerten und gegebenenfalls in Echtzeit einzukaufen.

 

3rd Party Data

Durch das Einbinden von Drittanbieter-Daten (Third Party Data) können die von der Sell Side angebotenen Profile derjenigen, die die Werbung potenziell zu sehen bekommen, zusätzlich bewertet und der angebotene Werbeplatz noch effizienter beurteilt werden.

 

Brand Safety & 3rd Party Tech

Brand Safety steht für eine kontextbezogene Technologie, die sicherstellen soll, dass die Werbung nicht auf Webseiten erscheint, die negativen Einfluss auf die Marke des Advertisers haben könnten. Außerdem existiert eine Vielzahl an Angeboten aus dem Tech-Bereich wie zB. das Wetter-Targeting, die das verfügbare Inventar weiter veredeln und eine noch gezieltere Ansprache der Zielgruppe zulassen.

 

Buy Side Ad Server

Der Buy Side Adserver wird zur Auslieferung und Erfolgsmessung von Werbeanzeigen auf  c der Seite der Agentur eingesetzt.

 

Programmatic Entscheidungsregeln

Bei der Zuordnung der freien Anzeigenflächen zu den nachgefragten Werbemassnahmen werden – je nach Zielsetzung und Einkaufspräferenz der Nachfrageseite – seitens des Publishers verschiedene Hierarchien berücksichtigt.

 

Advertiser Data

Um die Effizienz weiter zu steigern, können zusätzlich First Party Daten eingesetzt werden – also Daten, die ein Werbungtreibender selbst besitzt. Hierzu zählen Daten aus seinem CRM-System, Informationen über das Surf-Verhalten der Besucher auf seiner Website, aus seinem E-Mail-Marketing oder seinen Social Media-Massnahmen.

 

Trading Desk inkl. DMP

Der Trading Desk der Agentur bündelt Technologie und Prozesse, um digitale Werbebudgets  zu optimieren. Werbungtreibenden Unternehmen, Agenturen und Publishern soll so der Handel der Werbeplätze erleichtert werden. Technisch vereint ein Trading Desk Werkzeuge wie DSP – Demand Side Platform, Adserver und gegebenenfalls eine DMP – also eine Data Management Platform.

 

Tech Stack Rahmen

Unter dem Begriff des “Tech Stack” werden nun alle technischen Komponenten des programmatischen Ökosystems begrifflich zusammengefasst.

 

Media Agency

Die Media Agentur repräsentiert den Advertiser und hilft ihm dabei, die Zielgruppe durch Streuung des Werbeetats bestmöglich zu erreichen.

 

OMT Data Analysis

Selten haben Werbungtreibende bisher geordneten, umfassenden und analytischen Zugriff auf all die Daten, die bei den Transaktionen mit den unterschiedlichen Partnern im programmatischen Ökosystem entstehen – obwohl das zur Leistungsbeurteilung und zur Gewährleistung qualitativer Standards unerlässlich ist! Hier kommt das Angebot von OMT für ihre programmatischen Werbeausgaben ins Spiel: OMT misst und ordnet Daten, analysiert realtime Qualität und Performance und zeigt ihnen jederzeit, wo ihre Kampagne im Vergleich zu ihren KPIs wirklich steht. Unbestechlich. Dank Blockchain-Anbindung.

Online Media Transparency bietet Werbetreibenden die Möglichkeit vollständige Transparenz über Online Werbemaßnahmen zu erhalten. Unser Ziel ist es die Zusammenarbeit zwischen Werbetreibenden und Agenturen auf eine solide und vertrauensvolle Basis zu stellen.

Support
Phone: +49 211 975319081

Client Area
Location

OMT Online Media Transparency GmbH Plange Mühle 1
40221 Düsseldorf

Leave a comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen